StreetScooter Forschung

Förderprojekte

Die StreetScooter GmbH beteiligt sich gemeinsam mit universitären und industriellen Partnern an Förderprojekten, die die Forschung und Entwicklung zukunftsweisender Technologien beinhalten. Offene Fragestellungen im Bereich der Elektromobilität werden von StreetScooter adressiert sowie innovative Projektideen in interdisziplinären Konsortien realisiert, um damit einen Beitrag zur bundesweiten Etablierung von elektrischen Fahrzeugflotten zu leisten.

3connect

3connect

Ziel des Projekts 3connect ist die Entwicklung und Inbetriebnahme einer Energiespeicherlösung, die sich durch das umweltfreundliche und wirtschaftlich sinnvolle Wiederverwenden bereits gebrauchter Fahrzeug-Traktionsbatterien auszeichnet. Des Weiteren wird angestrebt, eine Schnelladefunktionalität für Elektrofahrzeuge sowie eine Anbindung an das lokale Energienetz zu implementieren, um mittels einer ebenfalls zu entwickelnden Ladesteuerung ein gemeinsames, wirtschaftlich sinnvolles Lademanagement von Speicher und elektrifiziertem Logistikfuhrpark zu schaffen. Das Projekt 3connect wird seit Januar 2016 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

http://www.3connect-projekt.de/
ACM2

ACM2

Im Förderprojekt Adaptive City Mobility – kurz ACM 2 – wird ein intelligent vernetztes e-Mobilitätsgesamtsystem entwickelt. Zu dem Gesamtsystem zählt eine speziell auf die Bedürfnisse der Stadt entwickelte Elektrofahrzeugflotte leichter vierrädriger Kraftfahrzeuge, die u.a. Taxis und Carsharingfahrzeuge beinhaltet. Die StreetScooter GmbH ist bedingt durch die Erfahrung im Fahrzeugbau in diesem Projekt vor allem am Wissens- und Technologietransfer von Bauteilen und der Sicherstellung der Straßenzulassung beteiligt. Die Ernennung zu einem Leuchtturmprojekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verdeutlicht das Potenzial, das das Projekt, welches am 01.07.2015 begann, besitzt.

http://www.adaptive-city-mobility.de/
BatteReMan

BatteReMan

Mittels des seit 1. Januar 2016 laufenden Projekts BatteReMan soll die Ressourceneffizienz in der Produktion von Lithium-Ionen Batterien über alle Phasen des Lebenszyklus hinweg gesteigert werden. Durch die Verwendung eines innovativen Batteriepacks des Projektpartners Futavis kann im Rahmen des Remanufacturing neben der Austauschbarkeit von Zellen u.a. auch das Gehäuse und die Steuerung betrachtet werden und somit aus einer alten Traktionsbatterie unter möglichst geringem Einsatz neuer Komponenten eine neue, wiederverwertete Batterie gefertigt werden. Gefördert wird das Vorhaben durch das Land Nordrhein-Westfalen.

CO2-freie Zustellung

CO2-freie Zustellung

Das Ziel des Projekts CO2-freie Zustellung ist es, eine batterieelektrische Fahrzeugflotte in deutschlandweit bislang einmaliger Größenordnung zu etablieren und das Leistungsvermögen der Elektromobilität im gewerblichen Flottenbetrieb nachzuweisen. Im Projekt werden bundesweit mindestens 1.000 gewerbliche Zustellfahrzeuge von Deutsche Post DHL Group eingesetzt. Anwendungsbereiche sind die Verbundzustellung von Briefen und Paketen sowie die reine Paketzustellung in Innenstädten. In einer Begleitforschung werden die ökologischen und wirtschaftlichen Potenziale sowie die Herausforderungen elektrifizierter Flotten untersucht. Die Ergebnisse werden in ein Maßnahmenpaket überführt, um die Energieeffizienz und den ökologischen Fußabdruck elektrischer Fahrzeugflotten über den gesamten Lebenszyklus der Fahrzeuge weiter zu verbessern. Das zum 1. Januar 2016 begonnene Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert.

cyberKMU²

cyberKMU²

Das Projekt cyberKMU² entwickelt eine Online-Plattform, die produzierenden KMU ermöglicht, ihre Anforderungen gemäß ihrer Problemstellungen in der Produktion zu spezifizieren. Basierend auf der Plattform bekannten Technologien werden geeignete Cyber Physical Systems als Lösungskomponenten vorgeschlagen. Deren Einsatz ermöglicht es, Potenziale in der Produktion zu heben und Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Das für eine Laufzeit von 3 Jahren ausgelegte Projekt wird vom Land NRW gefördert und ist am 01.07.2016 gestartet.

FLAixEnergy

FLAixEnergy

Das übergeordnete Ziel von FLAixEnergy ist die Konzeption, Entwicklung und prototypische Implementierung einer Plattform, die industriellen Verbrauchern die Partizipation am Regel- und Spotmarkt für elektrische Energie ermöglicht und somit wirtschaftliche Potenziale birgt. Hintergrund für die Beteiligung der StreetScooter GmbH ist die Optimierung von Produktionskosten, die bei einer Steigerung des Produktionsvolumens und der Fertigungstiefe für die Standortsicherung in Hochlohnländern wie Deutschland unerlässlich ist. Das Projekt wird über den gesamten Zeitraum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und hat am 01.08.2015 begonnen.

http://flaixenergy.de/
GreenRex

GreenRex

Im Projekt GreenRex, das am 01. Januar 2014 begonnen hat, geht es um die Erforschung und Erprobung von Range-Extendern auf Biogasbasis. Als Range-Extender wird die Kombination eines Verbrennungsmotors mit einem die Traktionsbatterie speisenden Generator bezeichnet, mit dem Ziel die Reichweite des Elektrofahrzeugs zu verlängern. Die verwendeten Verbrennungsmotoren basieren dabei bisher auf Ottokraftstoff, was jedoch im Widerspruch zum Umwelt- und Ressourcenschutzgedanken von StreetScooter steht. Das zur Entwicklung eines umweltschonenden Range-Extenders abzielende Projekt GreenRex wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

http://greenrex.de/
InterOp

InterOp

Die Integration des induktiven Ladens in das Modell „WORK“ der StreetScooter GmbH ist das erklärte Ziel des am 1. November 2012 begonnenen Projekts InterOp. Die Vorteile des induktiven Ladens, insbesondere die Steigerung des Komforts beim Ladevorgang und die Vandalismusprävention spielen sowohl im Flotteneinsatz als auch beim möglichen Einsatz von StreetScooter-Modellen im Carsharing eine große Rolle. Der aktuelle Fokus des Projekts richtet sich auf ein System zur optimalen Positionierung der Sekundärspule des Fahrzeugs über der im Straßenraum verbauten Primärspule, was wichtig ist, um ein komfortables Positionieren sowie einen hohen Wirkungsgrad sicherzustellen. Die Förderung des Projekts erfolgt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

POLICE

POLICE

Zielstellung des Projekts POLICE ist die Verlängerung der Nutzungsdauer von Elektrofahrzeugen durch updatefähige Fahrzeugkonzepte und damit die Steigerung ihrer Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit. Die StreetScooter GmbH ist in dem Projekt unter anderem an der Herstellung remanufacturing-fähiger Batteriepacks, der Entwicklung von Anbindungskonzepten für updatefähige Karosserie- und Innenraumkomponenten sowie der Erarbeitung von Montage- und Demontagekonzepten beteiligt. Start des Projekts POLICE, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, war im Januar 2016.

http://www.pem.rwth-aachen.de/cms/PEM/Forschung/Projekte/~kvjb/POLICE/
  • 3connect

    3connect

    Ziel des Projekts 3connect ist die Entwicklung und Inbetriebnahme einer Energiespeicherlösung, die sich durch das umweltfreundliche und wirtschaftlich sinnvolle Wiederverwenden bereits gebrauchter Fahrzeug-Traktionsbatterien auszeichnet. Des Weiteren wird angestrebt, eine Schnelladefunktionalität für Elektrofahrzeuge sowie eine Anbindung an das lokale Energienetz zu implementieren, um mittels einer ebenfalls zu entwickelnden Ladesteuerung ein gemeinsames, wirtschaftlich sinnvolles Lademanagement von Speicher und elektrifiziertem Logistikfuhrpark zu schaffen. Das Projekt 3connect wird seit Januar 2016 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

    http://www.3connect-projekt.de/
  • ACM2

    ACM2

    Im Förderprojekt Adaptive City Mobility – kurz ACM 2 – wird ein intelligent vernetztes e-Mobilitätsgesamtsystem entwickelt. Zu dem Gesamtsystem zählt eine speziell auf die Bedürfnisse der Stadt entwickelte Elektrofahrzeugflotte leichter vierrädriger Kraftfahrzeuge, die u.a. Taxis und Carsharingfahrzeuge beinhaltet. Die StreetScooter GmbH ist bedingt durch die Erfahrung im Fahrzeugbau in diesem Projekt vor allem am Wissens- und Technologietransfer von Bauteilen und der Sicherstellung der Straßenzulassung beteiligt. Die Ernennung zu einem Leuchtturmprojekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verdeutlicht das Potenzial, das das Projekt, welches am 01.07.2015 begann, besitzt.

    http://www.adaptive-city-mobility.de/
  • BatteReMan

    BatteReMan

    Mittels des seit 1. Januar 2016 laufenden Projekts BatteReMan soll die Ressourceneffizienz in der Produktion von Lithium-Ionen Batterien über alle Phasen des Lebenszyklus hinweg gesteigert werden. Durch die Verwendung eines innovativen Batteriepacks des Projektpartners Futavis kann im Rahmen des Remanufacturing neben der Austauschbarkeit von Zellen u.a. auch das Gehäuse und die Steuerung betrachtet werden und somit aus einer alten Traktionsbatterie unter möglichst geringem Einsatz neuer Komponenten eine neue, wiederverwertete Batterie gefertigt werden. Gefördert wird das Vorhaben durch das Land Nordrhein-Westfalen.

  • CO2-freie Zustellung

    CO2-freie Zustellung

    Das Ziel des Projekts CO2-freie Zustellung ist es, eine batterieelektrische Fahrzeugflotte in deutschlandweit bislang einmaliger Größenordnung zu etablieren und das Leistungsvermögen der Elektromobilität im gewerblichen Flottenbetrieb nachzuweisen. Im Projekt werden bundesweit mindestens 1.000 gewerbliche Zustellfahrzeuge von Deutsche Post DHL Group eingesetzt. Anwendungsbereiche sind die Verbundzustellung von Briefen und Paketen sowie die reine Paketzustellung in Innenstädten. In einer Begleitforschung werden die ökologischen und wirtschaftlichen Potenziale sowie die Herausforderungen elektrifizierter Flotten untersucht. Die Ergebnisse werden in ein Maßnahmenpaket überführt, um die Energieeffizienz und den ökologischen Fußabdruck elektrischer Fahrzeugflotten über den gesamten Lebenszyklus der Fahrzeuge weiter zu verbessern. Das zum 1. Januar 2016 begonnene Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert.

  • cyberKMU²

    cyberKMU²

    Das Projekt cyberKMU² entwickelt eine Online-Plattform, die produzierenden KMU ermöglicht, ihre Anforderungen gemäß ihrer Problemstellungen in der Produktion zu spezifizieren. Basierend auf der Plattform bekannten Technologien werden geeignete Cyber Physical Systems als Lösungskomponenten vorgeschlagen. Deren Einsatz ermöglicht es, Potenziale in der Produktion zu heben und Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Das für eine Laufzeit von 3 Jahren ausgelegte Projekt wird vom Land NRW gefördert und ist am 01.07.2016 gestartet.

  • FLAixEnergy

    FLAixEnergy

    Das übergeordnete Ziel von FLAixEnergy ist die Konzeption, Entwicklung und prototypische Implementierung einer Plattform, die industriellen Verbrauchern die Partizipation am Regel- und Spotmarkt für elektrische Energie ermöglicht und somit wirtschaftliche Potenziale birgt. Hintergrund für die Beteiligung der StreetScooter GmbH ist die Optimierung von Produktionskosten, die bei einer Steigerung des Produktionsvolumens und der Fertigungstiefe für die Standortsicherung in Hochlohnländern wie Deutschland unerlässlich ist. Das Projekt wird über den gesamten Zeitraum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und hat am 01.08.2015 begonnen.

    http://flaixenergy.de/
  • GreenRex

    GreenRex

    Im Projekt GreenRex, das am 01. Januar 2014 begonnen hat, geht es um die Erforschung und Erprobung von Range-Extendern auf Biogasbasis. Als Range-Extender wird die Kombination eines Verbrennungsmotors mit einem die Traktionsbatterie speisenden Generator bezeichnet, mit dem Ziel die Reichweite des Elektrofahrzeugs zu verlängern. Die verwendeten Verbrennungsmotoren basieren dabei bisher auf Ottokraftstoff, was jedoch im Widerspruch zum Umwelt- und Ressourcenschutzgedanken von StreetScooter steht. Das zur Entwicklung eines umweltschonenden Range-Extenders abzielende Projekt GreenRex wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

    http://greenrex.de/
  • InterOp

    InterOp

    Die Integration des induktiven Ladens in das Modell „WORK“ der StreetScooter GmbH ist das erklärte Ziel des am 1. November 2012 begonnenen Projekts InterOp. Die Vorteile des induktiven Ladens, insbesondere die Steigerung des Komforts beim Ladevorgang und die Vandalismusprävention spielen sowohl im Flotteneinsatz als auch beim möglichen Einsatz von StreetScooter-Modellen im Carsharing eine große Rolle. Der aktuelle Fokus des Projekts richtet sich auf ein System zur optimalen Positionierung der Sekundärspule des Fahrzeugs über der im Straßenraum verbauten Primärspule, was wichtig ist, um ein komfortables Positionieren sowie einen hohen Wirkungsgrad sicherzustellen. Die Förderung des Projekts erfolgt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

  • POLICE

    POLICE

    Zielstellung des Projekts POLICE ist die Verlängerung der Nutzungsdauer von Elektrofahrzeugen durch updatefähige Fahrzeugkonzepte und damit die Steigerung ihrer Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit. Die StreetScooter GmbH ist in dem Projekt unter anderem an der Herstellung remanufacturing-fähiger Batteriepacks, der Entwicklung von Anbindungskonzepten für updatefähige Karosserie- und Innenraumkomponenten sowie der Erarbeitung von Montage- und Demontagekonzepten beteiligt. Start des Projekts POLICE, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, war im Januar 2016.

    http://www.pem.rwth-aachen.de/cms/PEM/Forschung/Projekte/~kvjb/POLICE/